Fortbildung BASISWISSEN TRAUMAPÄDAGOGIK

 

 

Die Fortbildung findet in Kooperation mit dem Niedersächsischen Landesamt für Soziales, Jugend und Familie
- Landesjugendamt FB I - statt!

 

 

 

Mit den Grundlagen und den aktuellen Erkenntnissen der Psychotraumatologie sowie der Bindungs-, Resilienz- und Hirnforschung vermittelt Ihnen diese Weiterbildung einen ersten Einblick in die komplexen Zusammenhänge traumatischer Belastungen und deren mögliche Auswirkungen auf die Hirnentwicklung und Beziehungsgestaltung. 

 

Inhalte:

 

Einführung in die Psychotraumatologie - Traumadefinitionen und Typologie von Traumatisierungen - Folgen psychischer Traumatisierung - Auswirkungen sequentieller Traumatisierung auf die kognitive, körperliche und psychosoziale Entwicklung von Kindern und Jugendlichen   
 
 
Trauma und Hirnentwicklung - Auswirkungen von Beziehungstraumata und Bindungsstörungen im beratenden und pädagogischen Kontext - Beobachtendes Reflektieren statt reflexartiges Agieren - Zum Verständnis fehlangepassten Verhaltens -  Bindungsstile - Auswirkungen innerfamiliärer Gewalt und Vernachlässigung auf die Bindungsentwicklung Transgenerationale Weitergabe  - Basale Selbstfürsorge 

 
 

 

Dieses Seminar richtet sich an Mitarbeiter*innen aus Beratungsstellen, Jugendämtern, KiTa´s, Lehrer*innen,aber auch an Physio- und ErgotherapeutInnen, Heilpraktiker*innen, Schulbegleiter*innen.

 

 

 

Seminarzeit:    12.09.- 14.09.2022, jeweils von 09.00h - 16.00h  ausgebucht

                          25.09. - 27.09.2023, jeweils von 10.00h - 17.00h                          

Seminarort:      Kollenrodtstr. 12 A in 30163 Hannover

 

Seminarzeit:     19. - 21.09.2023, jeweils 10.00h - 17.00h

Seminarort:       Stellmacher Str. 31 in 26506 Norden

 

 

Abschluss:       Die Teilnehmer*innen erhalten eine Teilnahmebescheinigung

 

Dozentin:          Corinna Berndt:

                          Kunsttherapeutin, Traumapädagogin, Heilpraktikerin (Psychotherapie) m.                                                               Schwerpunkt systemische Traumatherapie. Traumatherapie nach L. Reddemann.                                                  Traumasensible Biografie- und Prozessarbeit

 

Kontakt:            Dagmar Tönjes, Nds. Landesamt f. Soziales, Jugend und Familie, Tel.: 0511 - 89701-332

 

 

 

Unsere Fort-und Weiterbildungen sind nach dem Curriculum der Deutschen Gesellschaft für Trauma-und Bewegungstherapie (DGTB) zertifiziert.

 


Anrufen

E-Mail