Therapeutisches Boxen

 

Immer noch ist das Vorurteil weit verbreitet, dass Boxen ein aggressiver Sport ist. Die Realität ist eine andere. Boxen ist ein Wettkampf mit klaren Regeln, an die sich die Kontrahenten halten müssen – ohne Diskussion. Wenn ein Gegner am Boden liegt, wird nicht nachgetreten und unter die Gürtellinie geschlagen wird auch nicht. Im Gegensatz zu vielen anderen Sportarten. Gegenseitige Wertschätzung und Respekt macht das Boxen aus. Diese Werte vermitteln wir auch beim therapeutischen Boxen. Der Kontrahent ist die Erkrankung, die Verhaltensweise, die Wut. Wir arbeiten MIT unserem Kontrahenten, nicht gegen. Wertschätzend und mit Respekt.

Beim Therapeutischen Boxen geht es nicht um das Boxen an sich. Hier schauen wir auf das Erleben, Körperwahrnehmung, Selbsterfahrung, Förderung des Selbstbewusstseins, Nähe-Distanz-Verhalten. Das Therapeutische Boxen kann auch eine Alternative zu selbstverletzendem Verhalten sein.

 

Materialien

 

Die ausgewählten Materialien und die vermittelten Übungen sollen es ermöglichen, mit einem guten Gefühl von angenehm Ausgepowert sein und Psychoedukation Psyche und Körper in Einklang zu bringen.

 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

 

Tel.: 0163 23 77 233


Anrufen

E-Mail