Kinder-Interview

 

 

Unser Praxis-Institut bietet Mediation, Beratung und Familientherapie für Kinder, Jugendliche, Eltern und deren Angehörige an. Zur Vermeidung oder auch im Falle eines Umgangs-oder Sorgerechtsstreits bieten wir das Kinder-Interview an:

 

Was ist das Beste für das Kind? 

Manchen Eltern kann es schwerfallen, in einer Trennungssituation die Kinder und deren besondere Bedürfnisse nach Geborgenheit und Zuwendung im Blick zu behalten. Zudem lässt sich die Entscheidung, was das Beste für das Kind sei, je nach Alter und Reife des Kindes nicht unbedingt aus den Aussagen des Kindes gegenüber den einzelnen Elternteilen ableiten. 

Im Falle eines ausufernden Sorgerechtstreits mit gegenseitigen Beschuldigungen und Denunziationen ist eine mögliche Folge z.B. PAS (Parental Alienation Syndrome - Entfremdungssyndrom), das zu weitreichenden psychischen Störungen führen kann. 

Gewalt gegen Kinder zu verhindern und die Auswirkungen von Gewalt zu lindern, sehen wir als primäre Aufgabe unserer  Arbeit an. Als erfahrene FamilientherapeutInnen unterstützen wir entfremdete Kinder und entfremdete Elternteile beim Beziehungsaufbau. 

In einem sog. themenzentrierten Kinder-Interview wird das Kind von mir als neutraler Person dazu befragt, mit welchen Regelungen es selbst am besten mit der Trennungssituation zurechtkommen würde. Daraus leiten wir für Sie als Eltern Empfehlungen für Ihre Entscheidung bzgl. einer Umgangsregelung im Sinne des Kindes ab. Das Kind autorisiert dabei im Kinderinterview die Aussagen, die von uns an Sie weitergegeben werden dürfen. 

 

 

 

Hinweis: Wir führen KEINE Rechtsberatungen durch, sondern unterstützen Sie bei Sorgerechtsfragen zum Wohle aller Beteiligten.

 

 

Kostenübernahme für Beratungsgespräche: 

 

Eltern können beim Jugendamt eine Kostenübernahme für eine sinnvoll erscheinende Hilfe beantragen. Das Jugendamt ist zu einer Kostenübernahme verpflichtet, wenn die Hilfe im Hinblick auf die betroffenen Kinder notwendig ist.

 

Eltern, Kinder und Jugendliche haben nach § 5 Sozialgesetzbuch - Achtes Buch (SGB VIII) - Kinder- und Jugendhilfe ein Wunsch- und Wahlrecht hinsichtlich des Anbieters notwendiger Jugendhilfeleistungen, insofern dieser über die notwendigen fachlichen Voraussetzungen für die Übernahme der Aufgabe verfügt und keine unverhältnismäßig hohen Kosten entstehen.

Einen Mustertext zur Beantragung einer Kostenübernahme durch das Jugendamt senden wir Ihnen auf Anfrage gern zu.

 

Im Raum Hamburg unterstützt Sie die Familientherapeutin Anais Abraham: 

 

http://abraham-coaching.de/interview.htm

 

 

 

 


Anrufen

E-Mail