Anti - Gewalt - Training

 

DOKI-Dialog Orientierte Körperliche Intervention®

 

Informationsveranstaltung mit Andreas Sandvoß!

                         Zentrum für konfrontative Pädagogik

 

 

 

In der Krisenintervention gibt es kein richtig oder falsch. So gibt es keine allgemein gültigen Handlungen. Die Überprüfung der eigenen Haltung zu den Menschen und deren vielfältigen Aktionen ist wichtig für die Klarheit und die Kongruenz der Intervention. Aus einer klaren Haltung entstehen deutliche Handlungen.“ Carlos Escalera

 

 

Im Vordergrund des von Carlos Escalera entwickelten Konzeptes steht eine wertschätzende und praktisch hilfreiche Herangehensweise, die dort greift, wo Kontakt mit Menschen stattfindet, die verletzendes oder unvorhersehbares Verhalten zeigen. Die praktische Weiterentwicklung dieses Konzeptes stellt den Dialog in den Mittelpunkt, mit seiner Hilfe können auch in eskalierenden Momenten Wendepunkte geschaffen werden, die nicht den Abbruch von Kommunikation und Respekt bedeuten, sondern ein Gespür für Grenzen - die eigenen und die des Anderen - und die damit einhergehende Sensibilität für die Herangehensweise schaffen und Halt geben.

 

 Diagnostik der eigenen und fremden Aggressivität

 Dialog orientierte Festhalteformen

 Festhalte-und Aushaltemöglichkeiten

 Selbstregulation und Fremdwahrnehmung

 Schutztechniken

 Wahrnehmung von Kraft und Steuerung der eigenen Handlungsimpulse

 Kontrollierende Hände-Halt gebende Hände

 Aggressionsdiagnostik Ausweichtechniken bei körperlichen Grenzüberschreitungen

 

 

Zielgruppe:   Begleiter/innen von Menschen, die herausforderndes, irritierendes, bedrohliches, erwartungswidriges 

                       Verhalten zeigen.

 

Wann?:          25.05.2019 von 09.00h - 16.00h

 

Veranstalter: PITT-Praxis-Institut für Systemische Traumaarbeit, Trauma & Sport in Kooperation mit dem 

                       Zentrum für konfrontative Pädagogogik, Andreas Sandvoß.

 

Kosten:         Frei

 

 

 

 

Fortbildung_Doki

ePaper
Teilen:
Anmeldeformular
Anmeldeformular (1) (1).doc
Microsoft Word-Dokument [36.5 KB]

Anrufen

E-Mail